Kachelofenholz Hartholz

kamin_menue

 

Unser Renner !!!

Eichenkantholzsäcke

buchenkern-menue

Scheitholzsäcke (trocken)

scheitholzsack_menue

Anzündholzsäcke(trocken)

anzuend-menue

So finden sie uns

Mehr Brennholzarten

spezialholz_menue

Ofenbrennholz(trocken)

ofenholz menue

Wir beraten Sie gerne

Beratungsdame_menue

Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne

09504-921575

Augen auf

stop

Wer ist online

Aktuell sind 43 Gäste und keine Mitglieder online

 

Starker Bedarf Brennholz wird knapp

28.01.2013 ·  Das Brennholz für Haushalte wird knapp. Das hat die Arbeitsgemeinschaft der Rohholzverbraucher mitgeteilt. Der Bedarf sei so stark gestiegen, dass die Kapazitätsgrenze des in Deutschland verfügbaren Holzes erreicht sei.

Quelle: FAZ

 

 Scan30

 

Der Trend

Angesichts drastisch gestiegener Heizölpreise besinnen sich immer mehr Menschen wieder auf den guten alten Holzofen. Die Ofenhändler kommen mit den Bestellungen kaum nach. Umfragen haben ergeben dass selbst während der Ölkrise in den 70er Jahren die Nachfrage nie derart hoch gewesen ist. Durch den bis zu 30% größeren Umsatz  führen zu wochenlangen Lieferzeiten. Die zuständigen Behörden sehen diesen Trend positiv. "Holz ist ein nachwachsender Rohstoff - es ist zu begrüßen, wenn es da eine stärkere Nachfrage gibt". heißt es im Holzmarktreferat des Bundeslandwirtschaftsministeriums.

pellet_2

 

Die Umwelt

 

Für ein Einfamilienhaus entstehen bei der Verbrennung von drei Tonnen Heizöl nach Angaben der Deutschen Gesellschaft für Holzforschung 13 Tonnen Kohlendioxid.

Beim Verheizen einer für die Energieerzeugung gleichwertigen Menge Brennholz werden dagegen nur 0,6 Tonnen CO2 erzeugt.

Ihr Vorteil

Die Ofen-Anschaffung kann sich durchaus rechnen Ein Ster Holz kann bis zu 200 Liter Heizöl ersetzen. Vor allem in der Übergangszeit reicht ein Ofen zum Heizen oft aus - die Zentralheizung bleibt bis zum ersten Frost kalt. Die finanziellen Vorteile liegen bei einem Vergleich der Einkaufspreise auf der Hand, und wirken sich durchaus positiv auf den familiären Haushalt aus.

sato_b Die Aussichten

Seit dem Jahr 2006 wird Hartholz aus Deutschland auch nach Österreich und China exportiert.

Dies bedeutet für deutsche Verbraucher eine Verknappung des Rohstoffes Holz.

Entgegen den Berichten im Fernsehen ist das Hartholz als Brennholz nicht unbegrenzt verfügbar, sondern es ist sogar mit einem Versorgungsengpass zu rechnen. Die Verknappung der Holzvorräte zieht zudem eine stetige Preiserhöhung nach sich. Einige Zeitungen in Oberfranken hatten bereits darüber berichtet.

Sichern Sie sich Ihren Holzvorrat deshalb so bald wie möglich, bevor alle Anderen es tun, auch um Ihrem Holz genügend Zeit zu geben um bis zum Herbst bzw. Winter durch zu trocknen.